Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe-Bergisch Land
Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe-Bergisch Land

Bericht des Jahreskonzertes 2016

Akkordeonklänge aus dem Oberbergischen

 

Dem Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe-Bergisch Land ist es wieder einmal gelungen ein schwungvolles Jahreskonzert zu präsentieren. Das Publikum wurde von dem Können und der Vielfalt der Akkordeonmusik überzeugt.

 

Wie in jedem Jahr wurde das Konzert vom Nachwuchsorchester eröffnet. Silvia Steinmetzler, musikalische Leiterin des Nachwuchsorchesters, präsentierte vom Walzer über Filmmusik bis zum Reggae einige musikalisch anspruchsvolle Lieder mit den Jugendlichen. So wurde auch aus dem Film Tribute von Panem  „The Hanging Tree“ gespielt. Mit „Happy“, ein Stück aus den Charts von Pharell Williams, zeigte sich  zum Schluss das Temperament der Jugend. Als herausragende Leistung wurde das Duo von Anja Schneider und Daniel Komp präsentiert. Sie spielten einen Foxtrott, für Akkordeon bearbeitet und zeigten eine sehr gute Leistung.

 

Das Hauptorchester schloss mit Roswita Schneider als Dirigentin an. Sie begannen mit der „Ouvertüre über zwei finnische Themen“ von Rudolf Wuerthner. Mit „A Little Bit oft Queen“ wurden bekannte Melodien von Queen für Akkordeon zusammen gesetzt. Die vielfältige Ausdrucksweise zeigt die große Schaffenskraft der Popgruppen. Auch der Titel „1980 F“ ist ein Musikstück, welches von der Sendung mit Thomas Gottschalk nicht an Aktualität verloren hat.

 

Einen flotten Tanz der Finger, sodass sie nur über die Tasten blitzten, präsentierten die Solisten Axel Hackbarth und Florian Sträßer das Lied „Potz Blitz“, bevor es in die wohlverdiente Pause ging.

 

Nach der Pause wurden aus den Reihen des Orchesters folgende Spieler durch den Stellv. Bezirksvorsitzenden Hans-Georg Hartkopf des Deutschen Harmonika Verbandes (DHV) auf Grund ihrer langjährigen Mitgliedschaft geehrt: Florian Sträßer (20), Peter Schneider (40) und Ingrid Fournier (50).

 

Mit einer tollen und witzigen Moderation leitete Jörg Brettschneider auch den zweiten Teil des Konzertes ein. Das Publikum wurde mit Melodien von Johann Strauß verwöhnt. Aber auch andere Temperamente bekamen die Zuschauer von Axel Hackbarth, als Dirigent und dem Orchester zu Gehör. So ging es über eine Samba oder dem Sommerhit „Walking on Sunshine“ bis zur „Berliner Luft“ durch alle Fassetten der Akkordeonmusik. Nach einem gewaltigen Beifall ließ das Publikum ein Ende des Konzertes nicht zu und forderte gleich zwei Mal eine Zugabe ein.

 

Die musikalische Vielfalt des Akkordeon-Orchesters Drabenderhöhe-Bergisch Land ist ein fester Bestandteil im Oberbergischen und immer am ersten Novemberwochenende zu hören, so auch im nächsten Jahr 2017.

 

"Das vereinigte Akkordeon-Orchester und seine außergewöhnlichen Konzerte sind im Oberbergischen einzigartig, sein Fortbestand ein musikalisches Muss."

(Zitat aus der OVZ vom 09.11.2016)

Aktuelles

Konzertreise nach Holland

Das AODBL war wiedereinmal international unterwegs!

Hier finden Sie ein paar Eindrücke...

Termine 2018

Notieren Sie sich schon jetzt die ersten Termine für 2018!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe-Bergisch Land